Dorn-Methode und Breuß-Massage

Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn und Breuß

 

Die Dorn-Methode ist eine sanfte und sehr effektive Wirbel- und Gelenktherapie. Der ganzheitliche Ansatz
geht an die Ursache für Rücken- und Gelenksprobleme. Auf körperlicher Ebene werden Beinlängen gemessen,
Gelenke gerichtet und Blockaden an der Wirbelsäule gelöst. Dabei ist es auch wichtig, die seelische Situation
der PatientInnen mit einzubeziehen, da diese Auswirkungen auf die Wirbelsäule haben können. Die Methode
bezieht auch das Wissen von Wirbelblockaden und deren Auswirkung auf die inneren Organe mit ein. Somit
können auch Beschwerden an inneren Organen über die Wirbelsäule therapiert werden, wenn dort
entsprechende Blockaden festgestellt werden. Schließlich wird der Patient/die Patientin aktiv in die Therapie
mit einbezogen und zu eigenverantwortlichen Selbsthilfeübungen angeleitet, die den Heilungsprozess
beschleunigen.

Eine weitere Erklärung für die positive Wirkung der Dorntherapie, liegt darin, dass auch Akupunkturpunkte auf
den Meridianen (siehe Akupunktur) stimuliert werden.

 

Die Breuß-Massage ist eine energetische Massage des Rückens mit Johanniskrautöl, die einzeln aber sehr
oft auch in Kombination mit der Dorn-Methode angewendet wird. Sie lockert und entspannt besonders die tiefe
Rückenmuskulatur und hilft Schmerzen zu lindern, da das Öl zu den Nervenendungen durchdringen kann.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen