Eigenbluttherapie

Ursprung

Schon im alten chinesischen Reich wurde Blut mit Lebenskraft gleichgesetzt.
Die chinesischen
Ärzte führten Blutbehandlungen durch, welche wie die heutige Eigenbluttherapie eine Umstimmung im Organismus bewirken sollten.
Daher z
ählt die moderne Eigenbluttherapie zu den ältesten Methoden der Erfahrungsheilkunde.
Es gibt verschiedene Verfahren, welche zur Eigenblutbehandlung z
ählen: ursprünglich wurde das dem Patienten vorher aus einer Vene entnommene Blut ohne Beimischungen und ohne Bearbeitung wieder intramuskulär gespritzt (sog. unveränderte Eigenbluttherapie“)

Inzwischen gibt es zahlreiche andere Eigenbluttherapien, bei welchen das entnommene Blut vor der Reinjektion mit unterschiedlichen Methoden behandelt worden ist oder auch als potenziertes Homöopathikum in Globuli oder Tropfenform verabreicht werden kann.

Nach naturheilkundlicher Erfahrung wird der menschliche Organismus bei einer Eigenbluttherapie einem Reiz ausgesetzt, welcher die Selbstheilungskräfte anregt und das Immunsystem stärkt.

 

UVE Therapie

Die Photobiologische Eigenbluttherapie – Durch starke Abwehr dem Infekt immer einen Schritt voraus!

Fühlen Sie sich schlapp, leiden Sie unter Vitalitätsverlust, sind Sie oft krank, machen Ihnen Schlafstörungen zu schaffen?

Sollten Sie all diese Fragen mit einem eindeutigen Ja” beantworten können, ist Ihre Immunabwehr geschwächt.

Die Immunabwehr ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesundheit. Eine intakte Abwehr sorgt für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Gesundheit ist für jeden Menschen ein zentrales Anliegen.
Deshalb halten wir für die Steigerung Ihrer Abwehrkräfte die UVE-Therapie (UV-Licht aktivierte Eigenbluttherapie) bereit.

Die UVE-Therapie steigert Ihre Lebensqualität, Ihr Wohlbefinden sowie Ihre körperliche und geistige Leistung. 
Sie kann den Stoffwechsel Ihrer Zellen anregen und Ihre Abwehrkräfte steigern. 
Durch die Aktivierung der Schutzmechanismen Ihres Körpers ist sie die optimale Gesundheitsvorsorge und gleichzeitig eine ideale Antiaging-Maßnahme.

Gestresste und erschöpfte Menschen sowie chronisch Erkrankte profitieren durch wieder gewonnenes Wohlgefühl und neue Leistungsbereitschaft!

 

Wie verläuft die Behandlung?

Bei der Eigenblutbehandlung mit UV-Licht-Aktivierung werden Ihnen etwa 1 bis 5 ml Blut aus einer Vene entnommen und in einen Muskel oder unter die Haut zurückgespritzt. 
Vor dem Reinjizieren wird das entnommene Blut mit einem energiereichen ultravioletten Licht behandelt und gleichzeitig bewegt. 
Die Behandlungsdauer beträgt etwa 10 Minuten pro Sitzung und sollte 1 bis 3 Mal pro Woche über einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden.
Bei chronischen Erkrankungen kann die Fortführung der Therapie mit einer Sitzung monatlich dienlich sein.



Was bewirkt die UVE-Therapie im Körper?

Die Therapie mit UV-aktiviertem Eigenblut ist eine Reiz- und Umstimmungstherapie. 
Sie bewirkt eine Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte bzw. eine Verbesserung der Selbstheilungsfähigkeit des Organismus durch Einwirkung auf dessen Regulationssysteme.

Die UVE kann in jedem Alter durchgeführt werden.
Durch ihren Langzeiteffekt empfiehlt sie sich auch besonders zur Vorbeugung oder als Kur.

Mit UVE Vital, energiegeladen und leistungsfähig bleiben!